Freie Trauung

 

Neulich schrieb mir eine interessierte Braut: "Uns ist wichtig, dass die Zeremonie nicht den Charakter bekommt "Oh, noch zwei Lieder, dann ist es geschafft und es gibt hoffentlich bald Essen...", sondern so gestaltet ist, dass wir als Paar mit unserer Geschichten und unserem Eheversprechen im Mittelpunkt stehen."

 

Geht es euch ähnlich?

 

Ihr wollt ein unvergessliches Fest feiern?

 

Feierlich, aber nicht steif;

humorvoll, aber nicht albern;

gefühlvoll, aber nicht kitschig;

modern, aber nicht ohne Tradition?

 

Ist es euch wichtig, dass bei eurer Trauung auch die spirituelle Dimension vorkommt? 

Aber eine klassische kirchliche Trauung ist euch zu steif, zu unpersönlich, zu moralisch oder ihr fühlt euch einfach mit keiner konkreten Kirchengemeinde verbunden? 

 

Perfekt. Dann seid ihr bei mir genau richtig! :-)

 

Bevor wir zu den praktischen Details kommen, will ich euch ein paar Zeilen darüber schreiben, was mir für eure Hochzeit wichtig ist und wofür ich als Trauredner stehe. 

 


Überrascht!

In Gesprächen bin ich immer wieder überrascht, wie offen Menschen für die Tiefen-Dimension des Lebens sind, wenn man authentisch und "normal" darüber redet.

 

Leider haben aber viele die unangenehme Erfahrung gemacht, dass es beim Thema "Gott" schnell peinlich, komisch oder verurteilend werden kann. Immer wieder höre ich den Satz: "Mit dem Glauben habe ich eigentlich kein Problem, aber mit der Kirche kann ich nicht viel anfangen."

 

Das ergibt dann oft eine Spannung: Einerseits spürt man, dass bei einem so wichtigen Fest auch das Spirituelle Raum haben soll. Andererseits will man auf keinen Fall, dass dieser einmalige Tag mit einer Zeremonie beginnt, die nicht 100% zu einem passt.

 

Und dann denkt man auch noch an seine Gäste, bei denen oftmals vom Überzeugungs-Atheisten über die Hobby-Buddhistin bis hin zum Traditions-Katholiken alles dabei ist und die Verunsicherung ist perfekt. Hört sich das bekannt an?

 

Was also tun?

 

Der scheinbar "sichere" Weg

Nun, es gibt immer die Möglichkeit, den scheinbar "sicheren" Weg zu wählen und sich jemanden zu suchen, der nur ganz allgemein über die menschliche Liebe spricht.

 

Dann hört man so Sachen wie: "Eure Liebe ist wie ein Schiff. Manchmal kommen Stürme. Aber wenn ihr nur darauf achtet, immer schön verliebt zu bleiben, dann werdet ihr den Hafen sicher erreichen. Ihr müsst einander einfach immer nur vertrauen!"

 

Das ist dann zwar alles ganz nett und ohne Risiko, aber leider auch ziemlich flach, floskelhaft und ohne Kraft. Man spürt: Irgendwie fehlt da was! 

 

Für euren besonderen Tag braucht es etwas Tieferes!

  

Wie springt der Funke über?

Und genau an diesem Punkt komme ich ins Spiel. Ich glaube, dass ihr nicht einfach so aus Zufall zusammen gekommen seid. Hinter euch, eurer Beziehung, eurer Entscheidung zu heiraten steckt mehr! 

 

Deshalb bin ich fest davon überzeugt, dass bei eurem Fest nur dann wirklich ein Funke überspringt, wenn euer Redner nicht nur über das Natürliche (eurer Geschichte), sondern auch über das, was darüber hinaus geht, etwas zu sagen hat.

 

Aber ich weiß auch, dass ihr euch nur vergnügt darauf einlassen könnt, wenn ihr schon vorher überzeugt seid, dass es gut werden wird und zu euch passt. Ich weiß, dass ihr euch während der Zeremonie nur dann entspannt auf euren Stühlen sitzt, wenn ihr voll vertrauen könnt, dass ich eure Sprache spreche und den richtigen Ton treffe.

 

Dazu müsst ihr sicher sein, dass ich gut damit umgehen kann, dass nicht nur ihr zwei in Glaubensfragen unterschiedliche Erfahrungen, Hintergründe und Ansichten mitbringt, sondern auch eure Gäste.

 

Antworten auf die spannenden Fragen finden

Mich genau dieser Herausforderung zu stellen, liebe ich. :-) Es ist mein Leidenschaft,  auf eine unterhaltsame Art und Weise Antworten auf die wesentlichen Fragen einer Trauung zu suchen und zu geben: 

 

• Warum steigen uns eigentlich oft Tränen in die Augen, wenn ein Mensch zu einem anderen sagt: "Ja, ich will mit dir für den Rest meines Leben zusammen sein!"?
 Was ist das Besondere, das wir in diesen Momenten spüren?

 

Die besondere freie Trauung

Ich bin kein Typ für 0815 und auch nicht für wiederaufgewärmte, klischeehafte Mikrowellen-Schnell-Antworten.

 

Ich bin Trauredner aus Leidenschaft und nicht, weil ich auf die Idee kam, dass ich mit freien Trauungen neben 13 anderen Angeboten auch noch irgendwie Geld verdienen könnte. ;-) Solltet ihr so jemanden suchen, dann bin ich nicht der Richtige für euch.

 

Wenn ihr aber jemanden sucht, der das, was er tut, aus Überzeugung tut; jemand, der eurer Feier Inhalt und Tiefgang verleiht; jemand, der mit Freude, Ehrlichkeit und einem Augenzwinkern über eure gemeinsame Geschichte spricht und darüber, wie ihr nicht mit Windstille, sondern mit beflügelndem Rückenwind in eure Ehe startet, dann seid ihr bei mir genau richtig!

 

Seid das ihr?

+ Ihr wollt also nicht irgendeine Trauzeremonie, sondern eine, in der ihr euch wirklich wiederfindet? 
+ Ihr wollt eine Trauung, die genauso persönlich auf euch zugeschnitten ist, wie ihr euer Hochzeitskleid oder Anzug? 
+ Ihr wollte keine langweilige oder moralisierende Trauansprache, sondern etwas Frisches, Inspirierendes, Persönliches? 

+ Euch ist es wichtig, dass die Zeremonie kurzweilig und kreativ ist?

+ Ihr wünscht euch, dass eure Gäste nachher sagen: "Wow, das war wirklich was Besonderes!"? 
+ Ihr wollt euch während eurer Trauung entspannt und wohl fühlen? 
+ Und Ihr sucht jemanden, der Erfahrung hat und weiß, worauf es ankommt?

 

Juhu, dann seid ihr seid gerade fündig geworden! :-)

 

Jemand mit Erfahrung

Ich habe über die letzten Jahre viele Hochzeiten gemacht – in den unterschiedlichsten Varianten (besonders eindrücklich war letztes Jahr eine Trauung in einem alten Lokschuppen im Ruhrpott). 

 

Ich weiß noch nicht, was genau ihr euch vorstellt, aber Eines kann ich euch garantieren: Ich gebe alles dafür, dass eure Trauung eure Erwartungen übertrifft!

 

 (Ich spreche übrigens fließend Englisch und führe eure Trauung auch gerne auf Englisch, bi-lingual oder mit Übersetzer durch. Wenn ihr euch (zusätzlich) für das Thema Kindersegnung/"freie Taufe" interessiert, dann schaut doch mal hier.)

 

Nikos 5 Schritte zu eurer unvergesslichen Trauung

Vielleicht fragt ihr euch, wie denn jetzt ganz konkret unser gemeinsamer Weg aussehen würde. 

 

 

Ganz einfach, so:  

  1. Ihr meldet euch (z.B. per Email: hi@nikolaikohler.de).
  2. Wir lernen uns bei einem Käffchen, Grüntee, Pils, Weißwein... kennen. Wenn die Chemie stimmt, entscheiden wir uns füreinander. 
  3. Wir treffen uns zu einem ausführlichen Traugespräch.  Das Traugespräch soll Spaß machen! Im Traugespräch geht es in mir in erster Linie darum, in eure gemeinsame Geschichte einzutauchen. Dazu stelle ich euch einige Fragen, die oft dazu führen, dass auch ihr Neues über euren Partner erfahrt. Wir sprechen über eure Wünsche, Vorstellungen, offene Fragen die Trauung betreffend. Ihr sagt mir, was euch für eure Trauung und für die Trauansprache wichtig ist (und auch, was ihr gar nicht wollt). Wir besprechen, welche Art von Trauung zu euch passt (natürlich bringe ich Vorschläge mit) und wie wir das am besten umsetzen können. Und natürlich gehen wir alle organisatorischen Details durch.
  4. Ich bereite alles vor und wir sind im Kontakt.
  5. Euer großer Hochzeitstag ist da. Ihr seid gelassen gespannt und voller Vorfreude, weil ihr spürt, dass es richtig gut werden wird! 

 

Hab ich euer Interesse geweckt?

 

Dann schreibt mir doch einfach kurz eine Mail!

 

Ich freu mich, von euch zu hören! :-)

 

Niko

 

P.S.: Da ich immer sehr viele Anfragen habe, kann ich leider nicht dafür garantieren, dass euer Termin noch frei ist. Aber ich gebe mein Bestes dafür, dass wir eine Lösung finden :-).